Kombinationsauflage 123.000

DIE RUNDSCHAU
WOCHENBLATT für den Wirtschaftsraum Bietigheim-Bissingen, Tamm, Asperg, Markgröningen, Vaihingen/Enz, Bönnigheim und Brackenheim.
STADTANZEIGER für Sachsenheim und Bönnigheim sowie für den gesamten nördlichen Teil des Landkreises Ludwigsburg.
Wochenblatt für Bietigheim-Bissingen.
  26.02.2018, 02.25  Uhr
Anzeigen: Telefon (0 71 42) 403-555  ·  Fax (0 71 42) 403-125 
 

 

Artikel vom 07. Februar 2018

Ein Ausweis für den Notfall

Bei Unfall oder Bewusstlosigkeit: Welche Daten sollte man immer bei sich haben?

Wenn der Rettungshubschrauber kommt, sind die Patienten nicht immer ansprechbar und es muss schnell gehen. Ist in solchen Notfällen ein Notfallausweis hilfreich?

Im Falle eines Unfalls sollten Rettungskräfte keine Zeit damit vergeuden müssen, nach wichtigen Daten des Verunglückten zu suchen.

Man wünscht ihn niemandem: einen medizinischen Notfall, bei dem der oder die Betroffene nicht mehr ansprechbar ist. Das kann ein Verkehrsunfall sein, plötzliche Orientierungs- oder Bewusstlosigkeit. Glück im Unglück sind Ersthelfer, die sofort zur Stelle sind und professionellen Rettungskräfte herbeirufen. Glück im Unglück auch, wenn diese so bald wie möglich eintreffen und handeln können. Was aber, wenn der Verunglückte oder die hilfsbedürftige Person Vorerkrankungen hat, von denen die Rettungskräfte nichts wissen? Können sie ohne Vorkenntnisse zum Beispiel über die Blutgruppe, mögliche Einnahme von Gerinnungshemmern, von Diabetes oder Allergien dem Patienten mehr schaden als nutzen? Und wen können die Rettungskräfte benachrichtigen, wenn der Patient keine Kontaktadressen von nahen Angehörigen bei sich trägt? Was ist, wenn der Patient verstirbt: hätte er gewollt, dass seine Organe gespendet werden an Menschen, deren Leben er damit retten könnte? Wenn der Betroffene weder einen Organspendeausweis noch Kontaktadressen von Angehörigen bei sich hat: Wer entscheidet dann? Manche tragen eine Blutspendeausweis im Geldbeutel, auf dem die Blutgruppe verzeichnet ist. Manche einen Organspendeausweis. Wer Diabetiker oder Allergiker ist, trägt vielleicht auch einen entsprechenden Hinweis in der Brieftasche. Und einige vielleicht auch die Adresse der Person, die im Falle eines Notfalls benachrichtigt werden soll. Alle diese Daten würde aber auch ein Notfallausweis beinhalten - individuell. Wie sinnvoll ist ein solcher Ausweis? Was Experten aus der Region dazu sagen,

VON INGA STOLL LESEN SIE AUF SEITE 2





  Anzeigenannahme

Druck- und Verlagsgesellschaft Bietigheim mbH

 

Kronenbergstraße 10

74321 Bietigheim-Bissingen

 

Tel.: 07142 / 403-0

Fax: 07142 / 403-125

 

Mail an Rundschau

© Druck- und Verlagsgesellschaft Bietigheim mbH